Ponys und Pferde
Verband der Pony- und
Pferdezüchter Hessen e.V.
-
aus Hessen
Suchen Suche starten GO
-
Sie befinden sich:

SPORT
Bundeschampionate zum 15. Mal in Warendorf
Druckvorschau

Reitponystute Gleisberg Daila erzielt für Hessen das beste Resultat und erreicht Platz drei im Finale

Vom 3. bis 7. September fanden nunmehr zum 15. Mal die Bundeschampionate in Warendorf statt.

Gleisberg Deila und Klarissa-Alexandra Liss
Alle Fotos: www.reitbilder.de
Domingo erreichte Platz 12 mit Kim Kroh
Centavo verfehlte mit 7,5 die Finalqualifikation denkbar knapp

Die besten Nachwuchspferde- und Ponys aus den deutschen Zuchtverbänden wurden in insgesamt 56 Prüfungen von insgesamt 614 Teilnehmern präsentiert. Eine ausgewählte Jury von über 30 Richterinnen und Richter hatte wieder die verantwortungsvolle Aufgabe, die Besten der Besten herauszustellen und gleichzeitig richtungsweisende Zeichen zu setzen.

Von den insgesamt genannten 1.038 Ponys und Reitpferden kamen acht Großpferde und sechs Reitponys aus hessischer Zucht.

Sechs Ponys – eine Medaille

Borodino kam mit seiner Reiterin Stephanie Rober auf Platz 11 und erzielte das gleiche Resultat wie De Luxe (unten) mit Isabell Grede

Insgesamt sechs Ponys vertraten die hessischen Farben in den Reitpony- und Springponyprüfungen. Einziger Vertreter im Parcours war der fünfjährige gekörte Hengst Daiquire de Luxe E v. Desperado x Constantin (Z.: Hilde Wassmann, Badbergen, B.: Nicola Krause, Bad Homburg) der mit Anabell Miesner (RFV Milte-Sassenberg) in der Einlaufprüfung noch hinter seinen Möglichkeiten blieb. Im kleinen Finale reichte es mit 7,0 zu einer Platzierung unter den besten 10.

Die größte Präsenz der hessischen Championatsponys kam im Viereck auf der Burandtwiese zum Einsatz. Hier erzielte bei den dreijährigen Stuten und Wallache der von Kim Kroh (RV Oberzent-Beerfelden) vorgestellte Domingo, ein Sohn des Dirty Dancer x Voyage (Z.: Herbert Horn, Erbach) mit 7,42 Platz 12 in der Einlaufprüfung.

Gleich drei hessische Vertreter waren in Prüfung 10, einer Reitponyprüfung für 3jährige Hengste am Start und konnten mit überdurchschnittlichen Resultaten aufwarten. Mit 7,5 verpassten Centavo und Janika Bolte (RFV Eschwege) eine Platzierung und somit die Finalqualifikation nur denkbar knapp. Der gekörte Charm of Niebelungen-Sohn aus einer Thriantas Norbert-Mutter entstammt der bekannten Zuchtstätte von Familie Marx in Alsfeld-Eifa.

Auch der gekörte Borodino, ein Benetton x Thriantas Norbert-Sohn, ist aus der Zucht von Familie Marx hervorgegangen. Mit seiner Reiterin Stephanie Robert (RSG Kastanienhof Eifa) kam er auf Rang 11 und erzielte das gleiche Resultat wie De Luxe von FS Don´t Worry x Schwalmprinz der ZG Grede aus Frankenberg, der mit Isabell Grede (RFV Geismar) einen gleichermaßen positiven Eindruck hinterlassen konnte.

Die einzige Medaille der hessischen Bundeschampionatsteilnehmer 2008 konnte eine Reitponystute mit in den heimischen Stall nehmen. Es handelt sich um Gleisberg Daila, eine Tochter des Daiquiry aus einer Mutter von Dornik B. Gezogen wurde die noble Fuchsstute von Werner Elberich auf dem Gestüt Gleisberg in Messel. Mit ihrer Reiterin Klarissa-Alexandra Liss (RFV Reiskirchen) konnte die bewegungsstarke Stute gleich als erstes Pony der ersten Abteilung die Richter der Qualifikationsprüfung nachhaltig beeindrucken. Mit einer Endnote von 8,33 verteidigten beide die Führung bis zum Schluss. Sehr zur Freude der hessischen Fans und eines selten so aufgeregt wirkenden Werner Elberich qualifizierte sich das Siegerpaar für die samstägliche Finalprüfung mit Fremdreitertest.

Trotz einer verbesserten Schrittnote und einer höheren Note für die Harmonie der Vorstellung mussten Gleisberg Daila und Klarissa-Alexandra Liss ihren Konkurrenten Champ of Class (Rhld.) mit Lydia Camp und Heiligenberg´s Nice Blue Eyes (Westf.) mit Wibke Stommel den Vortritt lassen. Dennoch können sich die Reiterin Klarissa-Alexandra Liss, der Züchter Werner Elberich sowie der Verband der Pony- und Pferdezüchter Hessen e.V. mit Stolz über den Gewinn einer Bronzemedaille freuen. Eine Ehre, die nur wenigen Reitern und Züchtern in ihrer Karriere zuteil wird.

Den Medaillenspiegel finden Sie HIER

Klaus Biedenkopf



zurück | Seitenanfang
Verband der Pony- und Pferdezüchter Hessen e.V. | 64347 Griesheim | (0 61 55) 8 25 69 34 | E-Mail: vphessen(at)t-online.de