Ponys und Pferde
Verband der Pony- und
Pferdezüchter Hessen e.V.
-
aus Hessen
Suchen Suche starten GO
-
Sie befinden sich:

SCHAUEN & FESTE

Nordhessische Ponyschau Homberg/Efze 2011

Druckvorschau


Gesamtsiegerin Harriet von Clus

Familie der Katinka

Reservesiegerin Arabella

Hexe

Eingebunden in den Tag der Land- und Forstwirtschaft fand am dritten Septembersonntag wieder die nordhessische Ponyschau auf dem schön gelegenen Stadiongelände oberhalb der Stadt Homberg/Efze statt.

Wie schon in den vergangenen Jahren lockte die Kreisstadt des Schwalm-Eder-Kreises mit einem bunten Schauprogramm, einer breit gefächerten Ausstellung rund um die land- und fortwirtschaftliche Erzeugung und Vermarktung sowie einer Ausstellung von Rindern, Schafen und Lamas.

Für die in Zusammenarbeit mit dem Verband der Pony- und Pferdezüchter Hessen ausgeschriebene Ponyschau waren rund 40 Ponystuten unterschiedlicher Rassen gemeldet. Den Anfang machten die Kleinponyrassen.

In der Klasse der Mini-Appaloosas rangierte die bereits 14jährige, mit einem sehr guten Schritt ausgestattete Katinka (v. Winners Circle Iron Eyes Cody a. d. Cindie v. d. Plagge v. Rickie) vorn. Besitzerin der in den Niederlanden gezogene Stute ist Sylvia Lohmann, Borken, diemit dieser herrlichen Stute als Stammmutter und deren achtjährigen Tochter Kyra (v. Keith of the Rovers Inn) und zweijährigen Enkeltochter Lendorfs Kaja (v. Orion v. Stal Ciroshet) auch eine sehr gute Stutenfamilie vorstellte.

Bei den Partbred Shetlands setzte sich die erst zweijährige Patchwork von den Frechdachsen (v. Vaderhoeves Gideon a. d. Power of Love v. Pinokkio) gegen ihre Rassekolleginnen durch. Sie überzeugte durch ihr korrektes Fundament den raumgreifenden, fleißigen Schritt und ihr ausdrucksvolles Gesicht. Ausstellerin ist Nadine Angersbach, Heringen.

Im Ring der jüngeren Shetlands konnten sich Thomas und Marion Herget aus Rasdorf über den Sieg ihrer mit viel weiblichem Charme ausgestatteten Tracy (v. O-Ne v. d. Heuvelshof a. d. Tessa v. Oberon van St. Volmoed) freuen, während bei den älteren Shetlands die sehr schöne und rassetypische sechsjährige Hexe (v. Noble Star a. d. Holly v. Charmeur v. St Marwin) aus der Zucht und Besitz des Willy Gärtner, Schlitz, klar an der Spitze rangierte.

Die schöne Farah v. Schedetal ( v. Janko v. Schedetal a. d. Farida v. Schedetal v. Justin) wusste im Ring der zweijährigen Deutschen Classic Ponys am besten zu gefallen. Züchter und Besitzer ist die ZG Zimmermann, Scheden.

Elegant, nobel und mit sehr guten Bewegungen ausgestattet, setzte sich Harriet von Clus (v. Jabolo a.d. Hanuta von Clus v. Jappelu) nicht nur in der Klasse der älteren Classic Ponys klar an die Spitze, sondern trug am Ende auch den Titel als Gesamtsiegerstute der Schau in den Stall ihres Besitzers Gunthard Roemer in Körle.

Die von der renommierten Züchterfamilie Grober in Bad Gandersheim gezogene Stute sei geradezu perfekt und könne hinsichtlich ihrer Ausstrahlung begeistern, schwärmte Zuchtrichter Norbert Freistedt (Moritzburg), der gemeinsam mit seinem Richterkollegen Heinrich Becker (Willingen-Rattlar) und zwei Richteranwärterinnen die vorgestellten Stuten bewertete.

Zwei typvolle Dartmoor Ponys stellte Stefan Katzmann aus Heringen aus. Vorn rangierte die charmante und ausdrucksstarke, mit einem dynamischen Trab versehene, dreijährige Arabella (v. Starboard a. d. Alexa v. Moortown Rambler), die sich zudem den Titel als Reservesiegerstute der Schau sicherte.

Ebenfalls nur zwei Stuten gab es im Ring der Fjordpferde zu sehen, beide vorgestellt von der ZG Bruggemann-Pfaff, Neuenstein. Hier setzte sich die sechsjährige Atlanta (v. Rann a. d. Amelie v. Balony) gegen ihre Stallkollegin durch.

Jeweils nur eine Rassevertreterin kam bei den Welsh und den Deutschen Reitponys zur Bewertung. Die typvolle Welsh A-Stute Heidezicht’s Ramona (v. Revel Paul-Jones a. d. Weisetter Easy Girl v. Breukerheide’s Wald Konig) wurde in den Niederlanden gezogen und ausgestellt von Jörg Gerlach, Malsfeld. Aus der Zucht des Kurgestüts Hoher Odenwald stammt die erst zweijährige, aber schon weit entwickelte Deutsche Reitponystute Madita (v. Sennard), Besitzerin ist Melanie Bettinghausen, Bad Wildungen.

© Text und Fotos: Sylvia K. Brehm


zurück | Seitenanfang
Verband der Pony- und Pferdezüchter Hessen e.V. | 64347 Griesheim | (0 61 55) 8 25 69 34 | E-Mail: vphessen(at)t-online.de