Ponys und Pferde
Verband der Pony- und
Pferdezüchter Hessen e.V.
-
aus Hessen
Suchen Suche starten GO
-
Sie befinden sich:

AKTUELL
Hessische Isis erfolgreich - Tolle hessische Zuchterfolge in Berlar
Druckvorschau


Prinsessa vom Habichtswald

Lína von der Elschenau

Glaesir von der Igelsburg

Das Jahr 2009 hat für die hessischen Züchter sehr gut angefangen:

Die erste gerittene Materialprüfung nach FIZO in Berlar / Sauerland am 22.04.2009 begann gleich mit überdurchschnittlichen, sehr guten Leistungen. Den internationalen Richtern Jens Füchtenschnieder und Marlise Grimm wurde an dem Tag ein besonders hochkarätiges Starterfeld vorgestellt: Von den 22 vorgestellten gerittenen Pferden erreichten 8 eine Gesamtnote 8 oder darüber, also den Elitebereich. Auf dieser eintägigen Prüfung wurden also einige außergewöhnliche Pferde präsentiert und da waren mehrere hessisch gezogene Pferde vorne dabei:

Prinsessa vom Habichtswald DE2002263429, gezüchtet und im Besitz von Maria-Magdalena Siepe-Gunkel, geritten von Frauke Schenzel, erhielt eine Gebäudenote von 7,79 und glänzte mit einer Note für die Reiteigenschaften von 8,44 und erhielt somit eine von Gesamtnote: 8,18. Diese Fuchsstute überzeugte besonders durch ihre außergewöhnliche, hoch-weite Vorhandmechanik bei viel Tempo in allen 5 Gängen. Dafür bekam sie folgende Noten: 8,5 für Tölt, Trab und Pass sowie Charakter und Form und für den Galopp: 8,0.

Lína von der Elschenau DE2003263371 gezüchtet und im Besitz von Peter und Regina Hillesheim, vorgestellt von Jolly Schrenk erreichte Noten von 8,18 für das Gebäude und als Viergängerin 8,07 für die Reiteigenschaften. Die Endnote von 8,12 ist ein hochrespektables Gesamtergebnis.

Die ausdrucksstarke Tochter des Austri frá Austurkoti hatte von ihrem Vater nicht nur die tolle Farbe, sondern auch gutes Gangvermögen geerbt: Sie erhielt 8,5 für Tölt und Trab, für den Galopp und die Form sogar eine 9 und beeindruckte durch ihre hochweiten Gänge und ihre gleichmäßige gute Form.

Die erst 5-jährige Randalín von der Igelsburg DE2004263424, gezüchtet und im Besitz von Carola Krokowski, ebenfalls vorgestellt von Jolly Schrenk erreichte folgende Bewertungen: 7,78 für das Gebäude und 8,10 als Viergängerin für die Reiteigenschaften, das ergibt als Gesamtnote: 7,97. Diese noch recht junge Stute zeigte sich gut aufgerichtet mit sehr guten, akzentuierten Bewegungen und erhielt ebenfalls respektable Noten: Randalin bekam 8,5 für Tölt und Trab, für den Galopp und den Charakter sogar eine 9 und damit ist sie in ihren Leistungen vielleicht später noch steigerbar.

Auch die am selben Tag durchgeführte Jungpferdematerialprüfung wurde „hessisch dominiert“:

Drottning von der Elschenau, Züchter und Besitzer: Regina und Peter Hillesheim, erhielt folgende Noten: Interieur: 8,30; Exterieur: 8,10; Gang: 8,20 und somit eine Gesamtnote: von 8,21 Damit wurde Drottning beste Jungstute dieser Prüfung: sie präsentierte sich hoch aufgerichtet mit außergewöhnlichen Bewegungen in allen Gängen dem Publikum und wurde zu Recht stark beklatscht.

Zweitbeste Stute an diesem Tag wurde ihre Stallgefährtin Erla von der Elschenau mit einer Bewertung von Interieur: 8,10; Exterieur: 7,80; Gang: 8,00 und somit einer Gesamtnote: 7,99

Star dieser Jungpferdeprüfung bei den Hengsten war der 3- jährige Graufalbhengst Glaesir von der Igelsburg. Der Vollbruder des bekannten Gandur von der Igelsburg beeindruckte Richter und Zuschauer durch seinen ausdruckstarken Auftritt und erhielt sehr gute Noten: Interieur: 8,30; Exterieur: 8,20; Gang: 8,10 und somit eine Gesamtnote von 8,18. Mit großen, hochweiten Trab- Bewegungen präsentierte er sich geschmeidig und dabei souverän und erhielt starken Applaus. Eine sogar noch höhere Bewertung erhielt er wenige Tage später auf der Körung in Münster-Handorf.

Diese Prüfungsergebnisse spiegeln das hohe Niveau unserer Hessischen Islandpferdezucht in eindrucksvoller Weise und zeigen die erfolgreiche, jahrelange Arbeit die auf unseren Gestüten geleistet wird, dazu wird hier an dieser Stelle herzlich gratuliert: Glückwunsch den erfolgreichen Züchtern!

Maria-Magdalena Siepe-Gunkel, Hess. Landeszuchtwartin



zurück | Seitenanfang
Verband der Pony- und Pferdezüchter Hessen e.V. | 64347 Griesheim | (0 61 55) 8 25 69 34 | E-Mail: vphessen(at)t-online.de